Startseite > Presse > Pressemitteilungen der Fraktion (Seite 173)

Pressemitteilungen der Fraktion

  • 23. Januar 2001

    Als unverantwortlich bezeichnet die kinder- und jugendpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Petra Bill, die nun erfolgte Aufkündigung des Kompromisses, der von der Stadt, dem Elberfelder Erziehungsverein und anderen Trägern gefunden wurde, um Kindergartenplätze zu sichern.

    Hatte noch im letzten Jahr der Verhandlungsführer für die evangelische Kirche und den EEV seine Zustimmung gegeben, so wird sie nun wieder zurückgezogen.

    Petra Bill: "Das ist ein harter Schlag nach den mühevollen und langwierigen Verhandlungen und auch …

  • 16. Januar 2001

    Die GRÜNE Fraktion ist empört über das Vorgehen von CDU und FDP, die in der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses die Rechte der Bezirksvertretung Elberfeld außer Kraft gesetzt haben.

    Kurzerhand wurden Sophienstraße und Luisenstraße dem Hauptverkehrsstraßennetz zugeordnet. Nur mit diesem Taschenspielertrick konnte die CDU verkehrspolitisch auf Elberfelder Straßen Einfluss nehmen, die originär in die Entscheidungskompetenz der Bezirksvertretung fallen. Die GRÜNE Fraktion wendet sich entschieden dagegen, die Aufgabenbereiche der Bezirke einzelnen politischen Begehrlichkeiten zu opfern. …

  • 15. Januar 2001

    GRÜNE Politik heißt, dem Flächenfraß entgegenzutreten:

    Die Landschaftszerstörung Wuppertals muss beendet werden. Die GRÜNEN haben sich auch im letzten Jahr aktiv dafür eingesetzt. Einige Beispiele: keine Ausweisung der Kleinen Höhe als Gewerbegebiet, keine Bebauung der Luhnsfelder Höhe, der Rahmenplan Tesche. Die Fraktion stellte im Rat den Antrag, keine Neuausweisung von Bauland am Stadtrand zu beschließen. Ein Erfolg GRÜNER Politik ist es, dass kein FOC am Otto-Hausmann-Ring errichtet wird. Der Regierungspräsident ist mit …

  • 15. Januar 2001

    In der heutigen Sitzung des Jugendhilfeausschusses erkundigen sich die GRÜNEN bei der Verwaltung über die aktuelle Entwicklung der Röhrenrutschen.

    Petra Bill, kinderpolitische Sprecherin der GRÜNEN:

    "Genau wie die Politik möchten auch Kinder, Eltern und andere interessierte BürgerInnen wissen, ob die Röhrenrutschen an den Standorten Giradet- und Roonstraße eingesetzt werden können. Gerade im kommenden Frühjahr müssen die Röhrenrutschen für die Kinder wieder zur Verfügung stehen. Über den Stand der gerichtlichen Auseinandersetzung …

  • 31. Dezember 2000

    Seit 1996 liegt der Bezirksregierung ein Antrag vor, das Gelände der ehemaligen Deponie am Eskesberg unter Naturschutz zu stellen. Wuppertaler Naturschutz- und Umweltverbände hatten ihn gestellt. Petra Lückerath, Grüne Bezirksvertreterin in Elberfeld-West, dazu: "Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat diesen Antrag von Anfang an unterstützt. Die Bezirksvertretung stand dem Antrag mehrheitlich positiv gegenüber, die SPD-Fraktion hatte bei den vorletzten Haushaltsberatungen noch Geld zu diesem Zweck beantragt. Zuletzt habe ich im April 2000 die Antragsteller, die zuständige Fachverwaltung …