Startseite > Themen (Seite 5)

Themen

Unsere Artikel zum Thema Döppersberg

  • Anfragen der Fraktion • 25. Februar 2015
    Anfrage an den Rat der Stadt Wuppertal am 09.03.2015 Die Antwort der Verwaltung finden Sie in dieser PDF-Datei: Antwort_Verkehrsinformationen Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, der Rat der Stadt Wuppertal hat in seiner Sitzung am 30.09.2014 folgenden Beschluss gefasst: Der Rat der Stadt Wuppertal beschließt weitergehend zum Antrag „Verkehrsinformationen für Wuppertal“: Die Verwaltung nimmt die unter Ziffer 1. bis 4. des o. g. Antrages gemachten Beschlussvorschläge als Anregungen für die Ausgestaltung der aktuellen Verkehrsinformationen durch die Stadt Wuppertal auf und setzt diese im geeigneten Umfang zeitnah um. Die Verwaltung erstellt nach Einführung des neuen Geschäftsbereiches 3 – Bürgerbeteiligung, Recht, Beteiligungsmanagement, E-Government – unter Einbeziehung der kommunalen und nichtöffentlichen Bauträger...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 12. Februar 2015
    Rede unserer Fraktionsvorsitzenden Anja Liebert in der Ratsitzung am 10.02.15 Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, „Fast alle Bürgerinnen und Bürger in Wuppertal stehen dem stetig wachsenden Autoverkehr in ihrer Stadt sehr kritisch gegenüber. Sie empfinden vor allem die Folgeerscheinungen des Autoverkehrs als belastend und wünschen sich verstärkte Aktivitäten aus dem politischen Raum, damit die Verkehrsplanung eine neue Orientierung erhält.  Hin zu einer Orientierung der schwachen Verkehrsteilnehmer und der umweltfreundlichen Verkehrsmittel.“ Dieses Zitat habe ich einer Broschüre entnommen von den Wuppertaler Stadtwerken von 1991 und ich finde, dass heute, nach vielen Jahren der Diskussion zum Thema Döppersberg ein wichtiger Schritt eingeleitet wird. BÜNDNIS 90/DIE...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 12. Februar 2015
    Rede unserer Stadtverordneten und Bürgermeisterin Bettina Brücher in der Sitzung des Rates am 10.02.15 Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, ich möchte an dieser Stelle meine Enttäuschung zum Ausdruck bringen. Enttäuscht bin ich darüber, dass die Stadt Wuppertal es geschafft hat, dass meine Fraktion und ich das Projekt Döppersberg nicht mehr 100%ig unterstützen können. Vor nicht allzu langer Zeit galt der Umbau des Döppersberg als Leuchtturmprojekt, zu Recht. Endlich wird die autogerechte Stadt der 60er Jahre an diesem zentralen Ort zurückgebaut. Das ist kein überflüssiges Prestigeobjekt, sondern notwendige und nachhaltige Stadtentwicklung zu Gunsten der Nutzerinnen und  Nutzer von Bahnen und Bussen. Dahinter steht die Fraktion BÜNDNIS...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 10. Februar 2015
    Statement unseres Fraktionsvorsitzenden Marc Schulz Zur Ratssitzung am 10.02.2015 Am heutigen Dienstag berät der Rat der Stadt Wuppertal in einer Sondersitzung das geplante Investorenvorhaben am Döppersberg. Ein wesentlicher Kritikpunkt für viele Menschen in Wuppertal ist der vom potentiellen Investor vorgesehene Ankermieter PRIMARK. Dass das Thema eine große Aufmerksamkeit genießt, zeigen die vielen Zuschriften und natürlich auch die Online-Petition “ Nächster Halt: Wuppertal-PRIMARK – Nein, Danke! „, die das vorgesehen Quorum von 3.300 Unterschriften mittlerweile weit überschritten hat und nun auf fast 5.000 Unterstützer*innen kommt. Die grüne Ratsfraktion hat nach einem langen und intensiven Beratungsprozess beschlossen, sich zu dem Verwaltungsvorschlag zu enthalten, wissend, dass...
  • Pressemitteilungen • 8. Januar 2015
    Die auf dem IHK-Neujahrsempfang geäußerte Kritik von Kardinal Woelki an der geplanten Ansiedlung einer Primark-Filiale am Döppersberg schlägt hohe Wellen. Marc Schulz, Fraktionsvorsitzender: „Der Wuppertaler Katholikenrat und Stadtdechant Dr. Bruno Kurth haben sich bereits gegen die Ansiedlung eines Primark ausgesprochen, nun auch der oberste katholische Würdenträger im Bistum. Dies muss gerade den Christdemokraten in Wuppertal zu denken geben. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt ausdrücklich den Hinweis des Kardinals auf die Wuppertaler Väter der sozialen Bewegung Friedrich Engels und Adolf Kolping, die sich schon im Zeitalter der Industrialisierung  für faire und soziale Arbeitsbedingungen eingesetzt haben. Damit macht er den großen inhaltlichen Widerspruch deutlich, der...
  • Pressemitteilungen • 5. Dezember 2014
    Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  hat für die kommende Ratssitzung am 15. Dezember eine Anfrage zur Versorgung am Hauptbahnhof eingebracht. „Wir wollen wissen, ob es noch eine Chance gibt, dass auch im neuen Jahr am Hauptbahnhof Zeitschriften, Brötchen und Getränke angeboten werden“, sagt Klaus Lüdemann, Elberfelder Stadtverordneter. „Nach den bisherigen Berichten konnten sich Bahn und die Mieter nicht auf eine Containerlösung einigen. Damit droht, dass es ab Januar am Hauptbahnhof gar nichts mehr gibt.“ Die Bündnisgrünen fragen, was die Stadt unternommen hat, um die Versorgung am Hauptbahnhof sicherzustellen und warum in der PBK Döppersberg nicht über das Thema berichtet wurde. „Wir finden das...
  • Pressemitteilungen • 20. November 2014
    In der Sitzung der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg (PBK) am 19.11.14 haben sich die Bündnisgrünen erneut für mehr Transparenz rund um das Projekt Döppersberg ausgesprochen. „In seinem Bericht zum Thema Kommunikation innerhalb des Projektes Döppersberg betonte Prof. Dr. Busmann, wie wichtig es sei, Vertrauen und Transparenz zu schaffen. Dem können wir uns nur anschließen, doch den Ankündigungen müssen jetzt auch Taten folgen“, so Klaus Lüdemann, für die GRÜNEN in der PBK. „Mit der Darstellung der provisorischen Fußgängerbrücke haben wir bereits mehr Transparenz und Anschaulichkeit erreicht, nachdem wir einen Sachstandsbericht gefordert haben. Die Brücke soll Mitte Januar fertig sein. Anschließend wird der...
  • Pressemitteilungen • 10. November 2014
    Ampelposse an der Briller Straße wird zur großen Blamage für den OB Nachdem die GRÜNE Fraktion bereits am Freitag auf die Gefährdung von Fußgänger*innen und Radfahrende durch die von OB Jung angeordnete Sperrung der Ampel an der Briller Straße hingewiesen hat, sind nun Polizei und Ordnungsamt eingeschritten und haben die Sperrung am gleichen Tag wieder zurückgenommen. Hierzu erklärt Anja Liebert, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Rat: „Für den Oberbürgermeister ist die Aufhebung der Sperrung eine schallende Ohrfeige. Nicht nur, dass damit diese Maßnahme als Panikreaktion offengelegt wurde, Polizei und Ordnungsamt haben auch die GRÜNE Einschätzung geteilt, dass sie für Fußgänger*innen eine große Gefährdung darstellt....
  • Pressemitteilungen • 7. November 2014
    B7 Sperrung: Wirkliche Alternativen werden nicht angeboten Gestern hat Oberbürgermeister Jung deutlich gemacht, dass Wuppertal es im Rahmen der B7-Sperrung nicht geschafft hat, Alternativen zum Auto aufzuzeigen, um die Verkehrssituation zu entspannen. Im Gegenteil, seine Maßnahmen werden den Busverkehr und die Fußgänger*innen massiv beeinträchtigen und ggf. sogar gefährden. Anja Liebert, Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN: „Oberbürgermeister Jung startet jetzt im Alleingang – gegen die Bedenken seiner Fachverwaltung – eine Offensive, die nicht zielführend sein wird. Um die Verkehrssituation zu entschärfen, muss die Alternative der Umstieg auf Bus, Schwebebahn und Fahrrad sein. Wir fordern von den WSW, das Ticket „Ab in die City“ nicht...
  • Anfragen der Fraktion • 5. November 2014
    Große Anfrage an die Planungs- und Baubegleitkommission am 19.11.2014 Die Antwort der Verwaltung sowie einen Plan finden Sie in diesen PDF-Dateien: Antw_Fussgaengerbruecke Plan_Fussgaengerbruecke Sehr geehrter Herr Reese, es ist geplant am 15.01.2015 den Fußgängertunnel am Döppersberg zu sperren und eine Fußgängerbrücke von der Schwebebahnstation Döppersberg zum Hauptbahnhof einzurichten. Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  die Verwaltung um Beantwortung der Frage, wie sich der Sachstand der Planungen zur  Errichtung der Fußgängerbrücke darstellt. Mit freundlichen Grüßen Klaus Lüdemann Stadtverordneter ...