Startseite > Themen (Seite 7)

Themen

Unsere Artikel zum Thema Döppersberg

  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 22. November 2013
    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  antworten auf Fragen zum Umbau Döppersberg und zur geplanten Sperrung der B7 1. Die GRÜNEN haben bei der Ratssitzung im November gegen die Mehrkosten für den Umbau gestimmt. Sind die GRÜNEN gegen den neuen Döppersberg? Nein, wir sind für das Projekt Umbau Döppersberg! Wir haben gegen den Antrag von CDU, SPD und FDP gestimmt, weil wir zuerst wissen wollen, wie hoch die Kosten tatsächlich werden. Das soll ein unabhängiger Wirtschaftsprüfer ermitteln. 2. Warum konnte der ursprüngliche Kostenrahmen, der von der Stadtspitze ja lange als endgültig dargestellt wurde, nicht eingehalten werden? Im Juli wurde das Ergebnis einer Ausschreibung für das Teilprojekt Tiefgarage...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 21. November 2013
    Rede unserer stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Anja Liebert in der Sitzung des Rates am 18.11.13 Vielen Dank, Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, die CDU bzw. Herr Wessel hat vorhin ein schönes Beispiel gesagt. Er hat gesagt, bei anderen Großprojekten gebe es die Möglichkeit, mit einem Schlichtungsverfahren, mit mehr Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger Projekte vielleicht doch noch vernünftig in den Griff zu bekommen. Wir haben nur leider vergessen, was die Konsequenz dieser ganzen Aspekte in Baden-Württemberg war und ich weiß nicht, ob Sie das wirklich wollen. Schöne Grüße an Herrn Kretschmann von dieser Stelle. Die GRÜNE Mitgliederversammlung hat am 07. November, am Donnerstag, einen...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 21. November 2013
    Rede unseres Stadtverordneten Klaus Lüdemann in der Sitzung des Rates am 18.11.13 Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, Herr Reese, mit Ihrer Pressemitteilung von Freitag Mittag haben Sie ein Eigentor geschossen. Die Frage der Fortsetzung der Bauarbeiten nach Bekanntwerden der Kostensteigerungen ist nicht in irgendwelchen Paragraphen geregelt. Darüber muss die Verwaltung mit dem Ministerium und der Bezirksregierung reden. Ich habe gestern Protokolle und Aufzeichnungen zur Planungs- und Begleitkommission Döppersberg durchgelesen: Da steht nichts über Gespräche mit den Aufsichtsbehörden. Gleichwohl wissen wir, dass diese Gespräche stattgefunden haben. Dazu brauchen wir keinen NSA und keine V-Leute. Die Gespräche haben stattgefunden. Herr Dr. Slawig, ich frage Sie,...
  • Pressemitteilungen • 14. November 2013
    Die GRÜNE Ratsfraktion hat einen Antrag zur unabhängigen Überprüfung der Projektkosten, der Stärkung der Innenstadt und zur öffentlichen Diskussion der B7-Sperrung für die Ratssitzung am kommenden Montag, den 18. November, gestellt. Anja Liebert, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion: „Augen zu und durch, so können die Antworten auf unsere detaillierten Fragen zum  Projekt Döppersberg und die sich abzeichnende Haltung der großen Koalition zusammengefasst werden. Eine transparente Informationspolitik und eine offene und ehrliche Diskussion über die Projektkosten und zur B7-Sperrung sieht anders aus. Auch für den Elberfelder Einzelhandel ist ein professionelles Kommunikationskonzept zum Umbau und zur möglichen Sperrung der B7 unverzichtbar. Deshalb haben wir für die kommende Ratssitzung einen Antrag...
  • Anträge der Fraktion • 11. November 2013
    Antrag an den Hauptausschuss am 13.11.2013 und an den Rat der Stadt Wuppertal am 18.11.2013 Der Antrag wurde abgelehnt. Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Wuppertal beantragt, der Hauptausschuss und der Rat der Stadt mögen folgenden Beschluss fassen: Der von der Wuppertaler Stadtverwaltung zur November-Sitzung des Rates vorgelegte aktualisierte Gesamtkostenrahmen wird von einem unabhängigen Finanzgutachter überprüft, der gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer ausgewählt wird. Dabei sollen insbesondere die im Gutachten Hasselmann und Müller benannten weiteren Risiken zusätzlich bewertet werden. Über die Frage der Verkehrsführung und alternativer Verkehrskonzepte während der Bauzeit, die auch den Öffentlichen Nahverkehr mit einbeziehen, entscheiden die Bürgerinnen...
  • Pressemitteilungen • 15. Oktober 2013
    Vor dem Hintergrund, dass die Kosten für den Neubau des Döppersberg aus dem Ruder laufen und es Planungen für eine zeitweise Sperrung der B7 gibt, stellt die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN konkrete Fragen an die Stadtverwaltung. Klaus Lüdemann, Stadtverordneter und Mitglied in der  Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg: „Die Kostenexplosion des  Projektes Döppersberg muss abgewendet werden. Wir kritisieren Oberbürgermeister und Stadtkämmerer dafür, dass sie viel zu lange die Explosion der Baukosten verschwiegen haben. Seit dem Grundsatzbeschluss betonten sie jahrelang immer wieder, Mehrkosten müssten innerhalb des Projektes aufgefangen werden. Das scheint nun nicht mehr möglich zu sein, 35 Mio. Euro sollen zusätzlich ausgegeben werden....
  • Anfragen der Fraktion • 15. Oktober 2013
    Anfrage an die Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg am 05.11.2013 Die Antwort finden Sie in dieser PDF- Datei: AntwDoepps Sehr geehrter Herr Reese, im Rahmen des Umbaus Döppersberg laufen einerseits die Kosten aus dem Ruder, andererseits ist von einer Verzögerung der Bauzeit um bis zu 3 Jahren auszugehen. Die ursprünglich geplante Fertigstellung 2017 ist nicht mehr erreichbar.  Um die Baukosten nicht noch weiter ansteigen zu lassen und die Bauzeit zu verkürzen, steht die Sperrung der B7 im Bereich Döppersberg für einen Zeitraum von 2 bis 3 Jahren zur Diskussion. Damit könnte die Fertigstellung im Jahr 2018 erfolgen. Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE...
  • Pressemitteilungen • 4. September 2013
    Die Neugestaltung des Döppersberg kostet wahrscheinlich 35 Mio. Euro mehr als geplant. Peter Vorsteher, Vorsitzender der GRÜNEN Ratsfraktion: „Was lange vom Oberbürgermeister und Co. abgestritten wurde, ist jetzt eingetreten. Der heute vorgestellte kalkulierte Baupreis des neuen Döppersberg erhöht sich um ein Drittel, von 105 auf 140 Mio. Euro. Da die Förderung von Land und Bund begrenzt ist, muss die Stadt in den nächsten 7 Jahren 35 Mio. Euro mehr aufbringen. Andere noch nicht beschlossene Investitionen werden damit auf Eis gelegt. Wir sind gespannt, wie der Oberbürgermeister und der Kämmerer am kommenden Montag bei der Einbringung des Haushaltsentwurfes 2014/2015 diese Finanzlücke schließen wollen.“ Anja...
  • Anfragen der Fraktion • 18. Januar 2013
    Hier finden Sie eine Anfrage an den Oberbürgermeister. OB Standort Von der Heydt Museum und hier die Antwort aus dem Kulturausschuss am 13.02.13: OB Standort Von der Heydt Antwort ...
  • Anfragen der Fraktion • 24. Januar 2012
    Anfrage zur Sitzung der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg am    28.03.2012 Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: Antw_Doepps Sehr geehrter Herr Reese, die Eingangsfront  des Elberfelder Hauptbahnhofs wurde in den vergangenen 160 Jahren mehrfach verändert. Das Erdgeschoss hatte zu Beginn Rundbogen an Türen und Fenstern. Anstelle der Rundbogen wurden 1910 rechteckige Türen und Fenster eingebaut. Im Rahmen des Umbaus Döppersberg ist ein Rückbau der Bahnhof-Vorbauten vorgesehen. Damit stellt sich die Frage nach der zukünftigen Gestaltung der Fassade im Erdgeschoß. In diesem Zusammenhang bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung der folgenden Fragen in der Planungs- und Baubegleitkommission Döppersberg am 28.03.2012: 1.    Wie ist der...