Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Stadtentwicklung

  • Anfragen der Fraktion • 11. August 2022
    Große Anfrage der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an die BV Barmen am 23.08.2022 und an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen am 25.08.2022 Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Lücke, sehr geehrter Herr Köksal, in jüngster Zeit mehren sich die Anzeichen, dass immer mehr Geschäfte in der Barmer Innenstadt schließen. Das Sofortprogramm Leerstand hat trotz der Fördermittel nur wenig Erfolg gezeitigt (Siehe Artikel WZ vom 22.7.22 „Leerstand am Werth: Sofortprogramm gescheitert“). Neben dem Büromarkt STAPLES, hat zum Ende des Jahres auch das Schuhhaus KLAUSER angekündigt, das Geschäft am Werth zu schließen. Die Auswirkungen der Schließungspläne auf die Einkaufsströme für die Barmer Innenstadt sind nicht unerheblich....
  • Pressemitteilungen • 11. August 2022
    Die Verwaltung legt in der kommenden Gremienrunde eine umfangreiche Drucksache vor, die Verbesserungen beim Umgang mit der Regenwasserversickerung auf privaten Grundstücken vorsieht. Ulrich T. Christenn, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt: „Der Klimawandel ist auch in Wuppertal zu spüren. Darauf müssen wir uns einstellen. Einerseits erleben wir schon jetzt sehr heiße Sommer mit Dürreperioden, auf der anderen Seite auch Starkregenereignisse bis hin zu Flutkatastrophen wie sie uns im vergangenen Jahr ereilt hat. Wuppertal muss zur Schwammstadt werden! Dazu hat die Verwaltung nun einen Vorschlag in die richtige Richtung gemacht.“ Bereits im vergangenen Jahr haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gemeinsam mit den anderen demokratischen Fraktionen den...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 29. Juli 2022
    Erfahrungsbericht von Marta Ulusoy, 27.07.2022 Eingangs konnte ich mir mit Hilfe von Frau Elsner, seit Dezember 2021 die Abteilungsleitung im Bereich Baurecht, einen Eindruck über die Aufgabenverteilung innerhalb der Abteilung verschaffen. Anschließend ging es zu verschiedenen Stationen. Die Teamleitungen Frau Ahrendt und Frau Giersch gaben mir einen Einblick in die Aufgaben Ihrer Teams. Diese beinhalten u.a. die Prüfung und Bearbeitung von Bauanträgen und -genehmigungen, die Begleitung von Bauprozessen, die Abnahme von fertigen Bauten, die Prüfung der Einhaltung von Bebauungsplänen sowie auch Bauordnungsaufgaben, d.h. das Einschreiten bei Gefahrenstellen – bspw. wenn ein Gebäude baufällig wird. Als nächstes nahm ich an einer Vorprüfungssitzung mit Stellvertreter*innen...
  • Pressemitteilungen • 15. Juni 2022
    Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt die Initiative der Verwaltung unter Federführung von Arno Minas, Dezernent für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Bauen, Klimaschutz und Recht, ein weiteres Pedelec-Leihsystem für das Wuppertaler Stadtgebiet auszuschreiben und einzuführen. Der Rat der Stadt beschließt darüber am Montag. Besonders positiv ist dabei die detaillierte konzeptionelle Ausarbeitung hervorzuheben, die sicherstellt, dass das Verleihsystem in der Umsetzung Prinzipien der Niedrigschwelligkeit, Teilhabe und Nachhaltigkeit folgt. Wir freuen uns auf die Stärkung des Umweltverbundes und damit über mehr zeitliche und räumliche Flexibilität. Frank ter Veld, fahrradpolitischer Sprecher dazu: „Das vorgelegte Konzept bietet allen Wuppertaler*innen eine weitere Gelegenheit, sich flexibel und unverbindlich klimaschonend durch das Stadtgebiet zu bewegen und...
  • Pressemitteilungen • 30. Mai 2022
    BUGA-Entscheid ist Auftrag zu mehr Bürger*innenbeteiligung Die GRÜNE-Ratsfraktion freut sich über das Ergebnis des Bürger*innenentscheids zur BUGA-Bewerbung. 51,8 Prozent der abgegebenen Stimmen sprachen sich dafür aus, dass sich Wuppertal für die Bundesgartenschau 2031 bewirbt. Die GRÜNEN hatten sich, gemeinsam mit SPD, CDU und FDP im Stadtrat schon vor Monaten für die BUGA-Bewerbung ausgesprochen und im Vorfeld der Abstimmung für die BUGA geworben. Stadtrat Ulrich T. Christenn, Mitglied der GRÜNEN im BUGA-Beirat, freut sich über das Ergebnis: „Mit dem Votum für die BUGA sind Weichen gestellt. Wuppertal macht sich auf den Weg, um in den nächsten neun Jahren eine nachhaltige, klimafreundliche, bürgernahe Bundesgartenschau zu...
  • Anfragen der Fraktion • 27. Mai 2022
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen am 09.06.2022 Sehr geehrter Herr Köksal, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet die Verwaltung um die Beantwortung folgender Frage im Zusammenhang mit dem laufenden Insolvenzverfahren der OfficeCentre GmbH, die auch den Büromarkt STAPLES an der Aue betreibt, zur o.a. Sitzung: Ist der Verwaltung bereits eine konkrete Nachfolgenutzung bekannt? Gibt es Gespräche mit dem neuen Eigentümer des Gebäudekomplexes hinsichtlich einer möglicherweise anderen Nachfolgenutzung des Areals? Wenn ja, wird dabei auch eine großflächigere Neuordnung des Areals thematisiert?   Begründung Die innenstadtnahe Straße Aue hat über weite Strecken unter Wert genutzte Flächen. Hier wäre wünschenswert, dass eine...
  • Pressemitteilungen • 3. Mai 2022
    Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Wuppertaler Stadtrat wirbt dafür, beim Bürger*innen-Entscheid zur BUGA mit NEIN zu stimmen. Dazu bringen die GRÜNEN die Idee einer Sonnborner-Garten-Kette in die Diskussion ein und fordern nach der Bewerbung eine intensive Bürger*innen-Beteiligung. „Die BUGA bringt mehr Grün nach Wuppertal. Dafür muss sie ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltig gestaltet werden. Alle Ideen und Studien, die bisher auf den Tisch sind, müssen sich daran messen lassen,“ erklärt Ulrich T. Christenn, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion. „Nur wenn jetzt mit NEIN gestimmt wird, können später die Wuppertaler*innen auch aktiv mitreden und mitgestalten. Als Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN schlagen wir...
  • Anträge der Fraktion • 9. März 2022
    Antrag der Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen am 24.03.2022  Sehr geehrter Herr Köksal, die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN beantragen, die Mitglieder des Ausschusses Stadtentwicklung und Bauen mögen beschließen: Die Verwaltung wird gebeten, eine Präsentation der Deutschen Telekom und der Deutschen Funkturm im öffentlichen Teil des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bauen zu organisieren und von deren Vertreter*innen vorstellen zu lassen. Dabei soll der Ausbau bestehender Standorte für 5G und der Bau neuer Sendestandorte (egal ob genehmigungspflichtig oder nicht) behandelt werden. Hierbei sollte auch über ein mögliches Szenario „Endausbau“ berichtet werden, damit beurteilbar wird,...
  • Bezirksvertretung • 21. Januar 2022
    Schon zum zweiten Mal konnte die geplante Bebauung des Nissengeländes nicht in der Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg diskutiert werden, weil auch die am 20.01.2022 vorgesehene Sitzung pandemiebedingt ausgefallen ist. Um sich Gehör zu verschaffen, haben die GRÜNEN BV-Vertreter*innen eine Stellungnahme verfasst, in der die wesentlichen Bedenken gegen Wohnbebauung auf dem Nissengelände benannt werden. Cornelia Krieger, stellvertretende Bezirksbürgermeisterin: „Wir GRÜNEN lehnen eine Wohnbebauung auf dem Nissen-Gelände zum jetzigen Zeitpunkt ab und halten ein ökologisches Gutachten, das unter Klima- und Artenschutzaspekten und insbesondere im Hinblick auf Starkregenereignisse prüft, ob das Gelände für eine Wohnbebauung geeignet ist, für einen wichtigen Schritt. Dessen Ergebnisse sollen vorgelegt werden, bevor...
  • Anfragen der Fraktion • 19. Januar 2022
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen am 03.02.2022 Die Antwort finden Sie hier. Sehr geehrter Herr Köksal, mehrfach wurde im Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen mündlich durch die Fachverwaltung und den zuständigen Dezernenten angedeutet bzw. zugesagt, dass Bebauungspläne auf ihre „Klimatüchtigkeit“ überprüft werden. Zuletzt fasste der Rat im November 2021 den Beschluss, sämtliche kommunale Großprojekte zu überprüfen und ggf. durch klimafreundliche Maßnahmen zu ergänzen. Des Weiteren beschloss der Rat im Dezember 2021 vor dem Hintergrund der Starkregenereignisse im Mai 2018 und im Juli 2021 und dem zu erwartenden Anstieg solcher Fälle aufgrund des Klimawandels die...