Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Jugend

  • Pressemitteilungen • 30. November 2021
    Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gratuliert dem Medienprojekt und Schülerinnen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau zum Bundes-Schülerfilmpreis. Anne Dierenfeldt, integrationspolitische Sprecherin: „Wir freuen uns sehr, dass der Kurzfilm „Unsere Realität“ von Schülerinnen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau beim 16. up-and-coming International Film Festival Hannover am 21.11.21 mit dem Bundes-Schülerfilmpreis ausgezeichnet wurde. In dem Film berichten 5 junge Frauen über Rassismus-Erfahrungen in ihrem Alltag als People of Colour. Dokumentiert wird der alltägliche Rassismus, der leider auch Schülerinnen und Schülern in Wuppertal nicht fremd ist.“ Denise Frings, stellv. Fraktionsvorsitzende: „Wir danken dem Medienprojekt für die Unterstützung bei der Produktion des Kurzfilms im Rahmen der Filmreihe „Black Lives Matter“....
  • Anfragen der Fraktion • 30. November 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 30.11.2021 an den Jugendhilfeausschuss am 07.12.2021 und an den Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und Betriebsausschuss ESW am 08.12.2021     Sehr geehrter Herr van Bebber, sehr geehrter Herr Spiecker,   mit Pressemitteilung vom 11.11.21 hat der Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen einen „Praxisleitfaden zur Anwendung kindgerechter Kriterien für das Strafverfahren“ veröffentlicht, hier im Anhang. Übergeordnetes Ziel des Gremiums ist es, Ermittlungs- und Gerichtsverfahren für Kinder und Jugendliche kindgerecht und sensibel zu gestalten. Das Kinderstärkungsgesetz betont in der zuletzt 2021 verabschiedeten Form die Wichtigkeit der Berücksichtigung von Kinderrechten und Partizipationsmöglichkeit in der Jugendhilfe. Gleiches gilt...
  • Pressemitteilungen • 25. November 2021
    Die GRÜNE Ratsfraktion gratuliert den neuen und wieder gewählten Mitgliedern des Wuppertaler Jugendrates, wünscht ihnen viel Erfolg und sagt ihnen die Unterstützung bei einer zentralen Forderung zu. Die GRÜNE Bürgermeisterin Dagmar Liste-Frinker war am letzten Samstag schon bei der Wahlparty und hat mit den Jugendlichen gefeiert. Paul Yves Ramette, Fraktionsvorsitzender: „Ich erinnere mich noch daran, wie wir vor über zehn Jahren händeringend nach Kandidierenden für die Bezirksjugendräte gesucht haben, jährlich gab es weniger Interessent*innen. Unsere damalige Entscheidung, stattdessen einen stadtweiten Wuppertaler Jugendrat zu bilden, hat sich sehr bewährt. Die Akzeptanz ist sehr hoch, es gab mehr als doppelt so viele Kandidat*innen wie zu vergebende...
  • Anfragen der Fraktion • 10. August 2021
    Gemeinsame große Anfrage der Fraktionen von SPD, CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, DIE LINKE und der Ratsgruppe Freie Wähler/WfW an den Ausschuss Schule und Bildung am 18.08.2021  Sehr geehrte Frau van der Most, für die anstehende Sanierung der Realschule Leimbach hatte das Gebäudemanagement Wuppertal ein Ersatzquartier für die Auslagerung der Schule während der Sanierungszeit auf dem Grundstück der ehemaligen Grundschule Wilkhausstraße geplant. Nun wurde in einem Gespräch mit der Schulleitung bekannt, dass diese Planung durch das Gebäudemanagement Wuppertal nicht weiterverfolgt und stattdessen eine Sanierung im laufenden Schulbetrieb geplant wird. Grund dafür sind die gestiegenen Kosten für die Nutzung des Grundstückes Hatzfelder Straße/Wilkhausstraße...
  • Bezirksvertretung • 9. August 2021
    Antrag an die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg am 19.08.2021   Sehr geehrter Herr Lüppken, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt, die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg möge in der kommenden Sitzung folgenden Beschluss fassen: Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob die Sicherheit des Schulwegs  verbessert werden kann und ob es Alternativlösungen gibt (Ausbau oder Verlegung der Haltestelle). Begründung: Die Straße In der Beek ist insgesamt schmal und hat an vielen Stellen keine Bürgersteige. Direkt am Abzweig Richard-Seel-Weg befindet sich eine Schulbushaltestelle, an der ein gesichertes Aus- und Einsteigen für Schulkinder schwierig erscheint. Die Sicherheit der Schulkinder besteht an dieser Haltestelle gegenüber dem Autoverkehr nicht. Diese Anfrage wurde bereits am 21.04.2021 in...
  • Bezirksvertretung • 8. August 2021
    Antrag an die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg am 19.08.2021   Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister, die Verwaltung hat unseren am 20.05.2021 in der Bezirksvertretung einstimmig gefassten Beschluss, die Schulwegsicherung der Schulen in unserem Bezirk zu überprüfen und zu verbessern, abgelehnt. Das wurde damit begründet, dass „ein derartiger Prüfungsaufwand mit gewünschter Konzepterstellung und Umsetzung (…) weder personell noch finanziell leistbar“ sei. Vor diesem Hintergrund beantragen wir, die Bezirksvertretung möge folgenden Beschluss fassen: Die Verwaltung wird beauftragt, einen zusammenfassenden Sachstandsbericht über das, wie in dem Schreiben zu unseren Beschluss angedeuteten, nahezu täglich erfolgende Engagement zur Verbesserung der Schulwegsicherheit im Bereich der Grundschule Kruppstraße in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am...
  • Anfragen der Fraktion • 5. August 2021
    Große Anfrage der Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Schule und Bildung am 18.08.2021 Die Antwort finden Sie hier. Sehr geehrte Frau van-der-Most, die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchte sich einen Überblick über den Stand und die Umsetzung der Inklusion an den Wuppertaler Schulen verschaffen. Leider wurden unsere Fragen hierzu in der Antwort VO/0800/21/1-A nicht oder nur unzureichend beantwortet, deshalb bitten wir die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen in der o.a. Sitzung: Wie groß ist zum Beginn des Schuljahres 2021/2022 der Anteil von Schülerinnen und Schülern (SuS) mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt an Wuppertaler Grund- und weiterführenden Schulen inklusive Förderschulen? Wir bitten um detaillierte Angaben,...
  • Anträge der Fraktion • 16. Juni 2021
    Gemeinsamer Antrag an den Hauptausschuss am 16.06.2021 und an den Rat der Stadt Wuppertal am 17.06.2021 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Fraktionen von CDU, SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und die Gruppe Freie Wähler/WFW sowie Rajaa Rafrafi beantragen, die Mitglieder des Hauptausschusses und der Rates mögen beschließen: Die Stadt Wuppertal stellt den Hallen- und Freibädern in Wuppertal einen Zuschuss zur Verfügung, damit diese allen Kindern und Jugendlichen den Eintrittspreis während der Sommerferien erlassen können. Hierzu sollen die Bäder über das elektronische Anmeldesystem, das aufgrund der Corona-Maßnahmen für den Eintritt genutzt wird, die Zahl der bei ihnen angefallenen Besuche registrieren und den finanziellen Ausfall...
  • Anfragen der Fraktion • 21. Mai 2021
    Große Anfrage an den Jugendhilfeausschuss am 08.06.2021 Die Antwort finden Sie hier: VO_0914_21_1_A_Antwort_Städt.Familienberatungsstelle Sehr geehrter Herr van Bebber, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet darum, die folgenden Fragen zur anstehenden Sitzung des Jugendhilfeausschusses zu beantworten. 1) Welche Beratungs- und Serviceangebote konnte die städtische Familienberatungsstelle seit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 bis jetzt unverändert aufrechterhalten und welche Angebote wurden wie lange ausgesetzt? 2) Wie sieht die personelle Ausstattung der Familienberatungsstelle aus und welche Berufsgruppen sind vertreten? 3) Hat sich die Erreichbarkeit der Familienberatungsstelle für Hilfesuchende in dieser Zeit verändert oder wurde zwischenzeitlich eingeschränkt oder ganz eingestellt? Wenn ja, wie oft kam es dazu und wie lang...
  • Anfragen der Fraktion • 21. Mai 2021
    Große Anfrage an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit am 01.06.2021 Die Antwort finden Sie hier.   Sehr geehrter Herr Ramette, die Bundesregierung hat Anfang Mai angekündigt, ein insgesamt 2 Milliarden Euro umfassendes Programm zur Förderung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien aufzulegen, was sich sowohl auf den klassischen schulischen Kontext (Nachhilfe, Lernwerkstätten), also das Aufholen von Lernrückständen bezieht, aber vor allem auch auf außerschulische Angebote.   Wir bitten in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen: Wie und in welcher Form können die Wohlfahrtsverbände und die Stadt Wuppertal konkret an diesem Programm partizipieren? Wie kann gewährleistet werden, dass anteilig Gelder auch nach Wuppertal fließen, damit...