Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Jugend

  • Pressemitteilungen • 6. Dezember 2022
    Die GRÜNE Ratsfraktion findet es sehr gut, dass die Stadt Wuppertal auch für das Jahr 2023 Gelder aus dem Förderprogramm „Kinderstark-NRW schafft Chancen“ beantragen wird. Aus dem Fördertopf des zuständigen Landesministeriums können bei erfolgreicher Genehmigung der Projekte bis zu 450.000 € nach Wuppertal fließen. „Das ist ein wichtiger Schritt zur Verstetigung bzw. Neuinitiierung von Projekten, die präventiv wirken und versuchen, Kinderarmut zu vermeiden und Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu stärken und ihnen soziale Teilhabe zu ermöglichen“, so Marcel Gabriel-Simon, sozial- und familienpolitischer Sprecher. „Für das Jahr 2023 sollen unter anderem die soziale Arbeit im Bereich der Kindertagesstätten und Familienzentren, sozial-emotionale Kompetenztrainings...
  • Anfragen der Fraktion • 18. November 2022
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit am 29.11.2022 und an den Jugendhilfeausschuss am 06.12.2022  Die Antwort finden Sie hier. Sehr geehrter Herr Ramette, sehr geehrter Herr van Bebber, die Bekämpfung von Kinder- und Familienarmut ist komplex und eine stetige Aufgabe von Kommunen um Armutsbiographien nicht weiter zu verfestigen. Prävention ist hierbei ein wichtiger Baustein. Am 3.11.2022 erfolgte der Aufruf des Ministeriums für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen (MKJFGFI) zur Einreichung von Anträgen auf Projektförderung zum Aufbau und zur Stärkung kommunaler Präventionsketten im Jahr 2023. Einreichungsfrist für Neuanträge ist der 28.02.2023, für...
  • Anfragen der Fraktion • 22. September 2022
    Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Jugendhilfeausschuss am 25.10.2022  Die Antwort finden Sie hier. Sehr geehrter Herr van Bebber, die traditionellen Rollenbilder sind veraltet und Kinder sollen sich freier und unabhängiger entwickeln können. Weiterhin kann es zu negativer Beeinflussung und Ungerechtigkeiten kommen, wenn Geschlechterunterschiede in der frühkindlichen Erziehung gemacht werden. Orientierungspunkte kann man bspw. in Schweden finden, dort ist geschlechterneutrale Erziehung bereits gesetzlich verankert. Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung der folgenden Fragen in der o.a. Sitzung: Wie ist der derzeitige Stand bei der geschlechtsneutralen Erziehung in den Wuppertaler Kindertageseinrichtungen? Gibt es diesbezüglich konkrete Konzepte, welche umgesetzt werden oder derzeit in...
  • Pressemitteilungen • 26. August 2022
    Die Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt ausdrücklich die im Jugendhilfeausschuss vorgestellten Pläne der Verwaltung unter Uwe Schneidewind den Kinderschutz auszubauen. Die dafür notwendigen Mittel werden über das neue Kinderschutzgesetz NRW vergeben. Es wird in Zukunft nicht einfach in die bestehenden Jugendamtsstrukturen eingegliedert, sondern die Verantwortlichkeit an dieser Stelle gebündelt und ein Kinderschutzdienst als gesonderte zentrale Struktur im Jugendamt aufgebaut. Dies entspricht unseren Anregungen im Sinne einer zentralen Anlaufstelle, wo die Expertise im Bereich Kinderschutz nun gebündelt und Lücken an Schnittstellen der Versorgung gefüllt werden. Der Kinderschutzdienst wird neben der Klärung und Bearbeitung von Meldungen möglicher Kindeswohlgefährdung auch die Aufgabe der...
  • Anfragen der Fraktion • 23. August 2022
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Kultur am 31.08.2022 Sehr geehrter Herr Dr. Köster, die Wuppertaler Bühnen und das Tanztheater Pina Bausch sind ein wichtiger Baustein der Wuppertaler Kulturlandschaft. Im Zuge des demographischen Wandels ist allerdings die Tendenz zu verzeichnen, dass die Besucher*innen- und Abonnent*innen zunehmend älter werden. Vor diesem Hintergrund bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen in der o.a. Sitzung: 1. Wie hat sich die Zahl der Abonnent*innen des “ Abo Jugend“ in der jüngeren Vergangenheit entwickelt? 2. Welche Marketing- oder insbesondere Maßnahmen des Education-Teams sind in der jüngeren Vergangenheit unternommen worden, um die Zielgruppe der Schüler*innen und...
  • Anfragen der Fraktion • 18. Mai 2022
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit am 31.05.2022  Die Antwort finden Sie hier. Sehr geehrter Herr Ramette, die Belastungen von Kindern und Jugendlichen sind vielfältig und die Zahl derjenigen Kinder und Jugendlichen, die in psychosozialen Beratungs- und Hilfekontexten eingebunden sind, ist nach unserer Wahrnehmung seit Jahren auf einem stabilen, hohen Niveau. Gerade im Zusammenhang mit psychiatrischen Diagnosen bedarf es oftmals einer vertieften Begleitung über die Beratungsstellen und ambulante psychotherapeutische Angebote hinaus. In diesen Zusammenhang bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung folgender Fragen: Wie hoch ist die Auslastung/ sind die Fallzahlen in der kinder-...
  • Pressemitteilungen • 20. Dezember 2021
    Lorenz Bahr ist von der Landschaftsversammlung Rheinland einstimmig für eine zweite Amtszeit zum Landesrat für Kinder, Jugend und Familie gewählt worden. „Das zeugt von einer hohen fraktionsübergreifenden Wertschätzung und fachlichen Anerkennung seiner Amtsführung in den vergangenen 8 Jahren. Seine langjährige kommunalpolitische Erfahrung in Wuppertal kommt seiner Tätigkeit da sicher zugute, ebenso wie die Erfahrung im Geschäftsführungsbereich bei sozialen Trägern“, meint Marcel Gabriel-Simon, Stadtverordneter und sozialpolitischer Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion. „Wir hoffen auf viele gute inhaltliche Weiterentwicklungen der Angebote der Jugendhilfe und eine gute und auskömmliche Finanzierung von Leistungen. Nur im Zusammenspiel von Kommunen, den lokalen Trägern der Wohlfahrtspflege und dem LVR kann...
  • Pressemitteilungen • 30. November 2021
    Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gratuliert dem Medienprojekt und Schülerinnen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau zum Bundes-Schülerfilmpreis. Anne Dierenfeldt, integrationspolitische Sprecherin: „Wir freuen uns sehr, dass der Kurzfilm „Unsere Realität“ von Schülerinnen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau beim 16. up-and-coming International Film Festival Hannover am 21.11.21 mit dem Bundes-Schülerfilmpreis ausgezeichnet wurde. In dem Film berichten 5 junge Frauen über Rassismus-Erfahrungen in ihrem Alltag als People of Colour. Dokumentiert wird der alltägliche Rassismus, der leider auch Schülerinnen und Schülern in Wuppertal nicht fremd ist.“ Denise Frings, stellv. Fraktionsvorsitzende: „Wir danken dem Medienprojekt für die Unterstützung bei der Produktion des Kurzfilms im Rahmen der Filmreihe „Black Lives Matter“....
  • Anfragen der Fraktion • 30. November 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 30.11.2021 an den Jugendhilfeausschuss am 07.12.2021 und an den Ausschuss für Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit und Betriebsausschuss ESW am 08.12.2021     Sehr geehrter Herr van Bebber, sehr geehrter Herr Spiecker,   mit Pressemitteilung vom 11.11.21 hat der Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen einen „Praxisleitfaden zur Anwendung kindgerechter Kriterien für das Strafverfahren“ veröffentlicht, hier im Anhang. Übergeordnetes Ziel des Gremiums ist es, Ermittlungs- und Gerichtsverfahren für Kinder und Jugendliche kindgerecht und sensibel zu gestalten. Das Kinderstärkungsgesetz betont in der zuletzt 2021 verabschiedeten Form die Wichtigkeit der Berücksichtigung von Kinderrechten und Partizipationsmöglichkeit in der Jugendhilfe. Gleiches gilt...
  • Pressemitteilungen • 25. November 2021
    Die GRÜNE Ratsfraktion gratuliert den neuen und wieder gewählten Mitgliedern des Wuppertaler Jugendrates, wünscht ihnen viel Erfolg und sagt ihnen die Unterstützung bei einer zentralen Forderung zu. Die GRÜNE Bürgermeisterin Dagmar Liste-Frinker war am letzten Samstag schon bei der Wahlparty und hat mit den Jugendlichen gefeiert. Paul Yves Ramette, Fraktionsvorsitzender: „Ich erinnere mich noch daran, wie wir vor über zehn Jahren händeringend nach Kandidierenden für die Bezirksjugendräte gesucht haben, jährlich gab es weniger Interessent*innen. Unsere damalige Entscheidung, stattdessen einen stadtweiten Wuppertaler Jugendrat zu bilden, hat sich sehr bewährt. Die Akzeptanz ist sehr hoch, es gab mehr als doppelt so viele Kandidat*innen wie zu vergebende...