Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Jugend

  • Pressemitteilungen • 9. Februar 2021
    Schulen mit besonderem Bedarf brauchen besondere Unterstützung Für die morgen stattfindenden Ausschuss für Schule und Bildung plant der Schuldezernent Dr. Stefan Kühn (SPD) mit dem Schulverwaltungsamt eine Anhebung der Klassenrichtzahl, die die Anzahl der Schüler*innen pro Klasse festlegt. Caterina Zinke, schulpolitische Sprecherin: „Die Nachricht, dass die Schulverwaltung die Klassenrichtzahl von 27 auf 29 Schüler*innen auch für inklusive Schulklassen hochsetzt, hat uns genauso überrascht wie die Gesamtschulleiter*innen, die sich vehement gegen diese Veränderung aussprechen. Vor allem die Kurzfristigkeit der Kommunikation seitens des Stadtbetriebes ist ärgerlich und nicht hinnehmbar. Ein solches Vorgehen ist auch kein gutes Signal für die Arbeit an den Schulen, der inklusive...
  • Pressemitteilungen • 1. Februar 2021
    Zu den haltlosen Vorwürfen der SPD gegenüber dem schwarz-grünen Kernbündnis und OB Schneidewind, sie hätten den Standort Art-Hotel für die 7te Gesamtschule verzögert und der OB das Gebäudemanagement nicht in die Verantwortung genommen, nimmt die GRÜNE Fraktion Stellung: Caterina Zinke, schulpolitische Sprecherin der GRÜNEN: „Nur weil das Kernbündnis in der letzten Ratsperiode Schnellschüsse in der Standortfrage vermieden hat, kann das Art Hotel heute überhaupt noch eine Option für die 7. Gesamtschule sein. Wir sind froh, dass während des Wartens auf die Ergebnisse der Standortprüfungen Bewegung durch die Gespräche von OB und Stadtdirektor mit der Bethe-Stiftung in die Standortsuche gekommen ist. Aber auch...
  • Anfragen der Fraktion • 26. Januar 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Integrationsausschuss am 18.02.2021  und den Rat der Stadt Wuppertal am 01.03.2021   Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Frau Engin, Wuppertal ist eine Stadt der Vielfalt, was sich z.B. in der Zahl der hier gesprochenen (Familien)Sprachen widerspiegelt. Damit neueingewanderte und bereits länger in Deutschland lebende Menschen ihr Recht auf Förderung und Anerkennung der lebensweltlichen Mehrsprachigkeit wahrnehmen können, bedarf es einer mehrsprachigen Ausrichtung von Bildungseinrichtungen, u.a. durch eine umfängliche und fortlaufende Qualifizierung des Fachpersonals sowie einer stetigen Überprüfung und Weiterentwicklung des didaktisch-methodischen Konzepte. Mit dieser Anfrage möchten wir einen Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand in Wuppertal...
  • Anfragen der Fraktion • 26. Januar 2021
    Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit am 09.02.2021 und an den Rat der Stadt Wuppertal am 01.03.2021     Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrter Herr Ramette, damit Leistungen gemäß Bundesteilhabegesetz (BTHG) und dem Eingliederungshilferecht (SGB IX Teil 2), sowie gemäß der im Rahmen von Kinder- und Jugendhilfe im SGB VIII §35a erfassten Eingliederungshilfe für seelisch behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche, umgesetzt und wirksam werden können, bedarf es einer eingehenden Aufklärung und Beratung der betroffenen Kinder, Jugendlichen und Familien zum Störungsbild bzw. zur Erkrankung, Beeinträchtigung oder Behinderung. Leistungen und Behandlungen, seien sie medikamentöser, therapeutischer oder...
  • Pressemitteilungen • 21. Januar 2021
    Zu den aktuellen Entwicklungen rund um das GMW und die Schulen erklärt die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Fraktion, Yazgülü Zeybek: „Höchste Priorität hat für uns, dass für die beiden Schulen Else-Lasker-Schüler Gesamtschule und Johannes Rau Gymnasium eine Lösung gefunden wird. Dabei begrüßen wir, dass der Oberbürgermeister und das GMW gemeinsam mit den Schulen kurzfristig umsetzbare Maßnahmen festlegen wollen, die die Not der Schulen zumindest etwas lindern sollen, bis die Handlungsmöglichkeiten für die Sanierung neu beraten und beschlossen werden können. Um die Bewältigung zukünftiger großer Aufgaben und weiterer Schulsanierungen zu gewährleisten, hat der Oberbürgermeister eine Untersuchung innerhalb des GMW angestoßen. Mit dieser Untersuchung sollen Wege...
  • Pressemitteilungen • 12. Januar 2021
    Grundsätzlich begrüßen wir die Entscheidung den Infektionsschutz für die Bürger*Innen an erste Stelle zu setzen und die Infektionsschutzmaßnahmen zu erweitern. In den Bereichen Familien, Kinder, Jugend und Schule bleiben durch die von Land und Bund bekannt gegebenen Maßnahmen und Regelungen jedoch Fragen offen. Wir als GRÜNE Fraktion im Wuppertaler Stadtrat haben die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Eltern im Blick. Infektionsschutz darf nicht auf Kosten von Kindern und Jugendlichen gehen. Die GRÜNE Fraktion im Wuppertaler Stadtrat begrüßt die Pläne aus dem Landtag, Familien für Januar die Kita-Gebühren und die Gebühren für die Ganztagsbetreuung in Grundschulen zu erlassen. Konsequenterweise ist hier die...
  • Pressemitteilungen • 11. Januar 2021
    Die GRÜNE Ratsfraktion ist entsetzt über die aktuellen Informationen zum Ersatzschulstandort auf der Hardt. Die Fraktionsvorsitzende Yazgülü Zeybek erklärt dazu: „Wir haben zuletzt im Juni letzten Jahres für den Abriss des Gebäudes auf der Hardt und den Neubau einer temporären Schule aus Containern gestimmt. Dies geschah vor dem Hintergrund der vom GMW geschilderten Kosten- und Zeiteinsparungen gegenüber einer Sanierung des alten Gebäudes. Jetzt steht wohl fest, dass weder der Kosten- noch der Zeitplan eingehalten werden kann. Es ist jetzt wichtig, die Abläufe im GMW zu analysieren, um solche groben Planungsfehler in der Zukunft zu verhindern und das Vertrauen wieder herzustellen, denn es...
  • Bezirksvertretung • 18. November 2020
    Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Sitzung der Bezirksvertretung Langerfeld/Beyenburg am 24.11.2020 Beschlussvorschlag: Die Bezirksvertretung beschließt, die Verwaltung/Ressort Straßen und Verkehr möge geeignete Maßnahmen zur dauerhaften Verkehrsreduzierung und Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Tönniesstraße erarbeiten.   Begründung: Die Tönniesstraße ist eine Anliegerstraße in einem verkehrsberuhigtem Bereich (30 km/h), weist im südlichen Teil nur etwa 3, 50 mtr Straßenbreite, unübersichtliche Kurven und Gefälle auf und ist abschnittsweise unzureichend beleuchtet. Viele Schulkinder benutzen diese Straße um zur Schule und zum Spielplatz zu gelangen, auch der Fahrrad und Fußgängerverkehr hat coronabedingt stark zugenommen. Seit Jahren haben sich wegen Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung verschiedene Anwohner*innen mit Vorschlägen (Bremsschwellen, Einrichtung Spielstrasse,...
  • Pressemitteilungen • 8. September 2020
    Die GRÜNE Ratsfraktion bekräftigt ihre bisherige Haltung, die schnellstmögliche Sanierung der Schulen Johannes-Rau-Ganztagsgymnasium und Else-Lasker-Schüler-Gesamtschule im Interesse der Schulen ermöglichen zu wollen. Hierzu erklärt Marc Schulz, GRÜNER Stadtverordneter und Bürgermeister: „Speziell die ELSE wartet seit langem auf den Baubeginn für die längst überfällige Sanierung. Sogar der jetzt von der Stadt in Aussicht gestellte Baubeginn im Jahr 2024 ist eigentlich zu spät, aber durch die vorherige Sanierung des Johannes-Rau-Ganztagsgymnasiums nicht anders zu machen, da die Grundvoraussetzung die Herrichtung der ehemaligen Justizvollzugsschule auf der Hardt als Übergangsquartier für beide Schulen ist. Dass diese bereits unbefriedigende Zeitplanung jetzt aus politischen Gründen und fern ab jeder eigenen...
  • Bezirksvertretung • 27. August 2020
    Lernen mit mobilen Endgeräten in der Schule, zu Hause und mit Onlinebetreuung: Für alle diese Situationen brauchen die Schüler*innen eine gute technische Ausstattung. Der Corona-Virus hat uns deutlich gezeigt, wenn Schulkinder räumlich auf Abstand gehen, müssen wir mehr in digitales Lernen investieren. Darüber hinaus hat der Lockdown offenbart, dass wir mehr End geräte für unsere Schüler*innen benötigen, die unkompliziert für ein Homeschooling ausgeliehen werden können. Die Bezirksvertretung Elberfeld-West entscheidet gemeinsam: Die restlichen GFG-Mittel fließen komplett in die Anschaffung von iPads/Tablets. Mehr iPads/Tablets sind ein erster Schritt. Gelungenes digitales Lernen geht allerdings weit über diesen Lückenschluss zwischen Homeschooling und Klassenzimmerlernen hinaus. Die BV...