Startseite > Themen (Seite 7)

Themen

Unsere Artikel zum Thema Kultur

  • Anfragen der Fraktion • 21. August 2012
    Anfrage an den Ausschuss für Kultur am 29.08.2012 Frau Heigermoser berichtet in der Sitzung des Kulturausschusses am 24.10.12, dass die Verhandlungsgespräche zwischen dem Deutschen Städtetag und der GEMA noch nicht abgeschlossen sind. Das Kulturbüro organisiert eine Informationsveranstaltung zum Thema GEMA Tarifstruktur und ihre Auswirkungen mit einem Vertreter der GEMA für Januar 2013. Sehr geehrter Herr Jaschinsky, ab April 2013 plant die GEMA, eine neue Tarifstruktur einzuführen. Statt wie bisher elf Tarife sollen künftig nur noch zwei gelten, je nachdem, ob auf einer Veranstaltung Live-Musik gespielt wird oder eine sogenannte Tonträgerwiedergabe stattfindet. Für die Berechnung sollen nur noch zwei Angaben ausschlaggebend sein: Die Höhe des Eintrittsgeldes...
  • Anfragen der Fraktion • 6. Februar 2012
    Anfrage an den Rat der Stadt Wuppertal  am 13.02.2012 Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: Antwort_Fuhlrott Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, wie in der Lokalzeit vom 23.01.2012 berichtet wurde, steht es sehr schlecht um die Aussichten, die Sammlungen des Fuhlrott-Museums dauerhaft in Wuppertal zu halten und auch auszustellen. In der Sendung wurde auf die GRÜNE Anfrage „Sammlungsbestände des Fuhlrott-Museums“ aus 2010 (VO/0409/10) Bezug genommen. In der Antwort erklärte die Verwaltung damals klipp und klar, sie verfolge keine Pläne für den Verbleib der Sammlungen in Wuppertal, noch nicht einmal Lagerkapazitäten werden perspektivisch gesucht, geschweige denn über ein neues Fuhlrott-Museum nachgedacht. Die Stadt muss sogar, wenn sie die...
  • Pressemitteilungen • 6. Januar 2012
    „Wir laden Sie ein, unsere homepage unter www.gruene-wuppertal.de zu besuchen und sich aktuell über die Arbeit der GRÜNEN Fraktion  zu informieren“, so Fraktionsvorsitzender Peter Vorsteher. „Verbunden mit diesem Hinweis wünscht die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ein glückliches, gesundes und grünes 2012. Wir werden auch dieses Jahr kommunalpolitisch aktiv,  engagiert und kritisch für  Wuppertal arbeiten und für die Umsetzung GRÜNER Ideen eintreten. Die wichtigsten Schwerpunkte werden die Energiewende, die Bildungspolitik, die Wuppertaler Finanzen sowie die soziale Gerechtigkeit sein.“ ...
  • Anträge der Fraktion • 25. November 2011
    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, FDP, LINKE und WfW beantragen, der Rat möge beschließen: Der Rat der Stadt Wuppertal lehnt die von der Gutachterfirma actori GmbH München aufgezeigte Möglichkeit einer Fusion der Bergischen Symphoniker mit dem Sinfonieorchester Wuppertal ab. Die Verwaltung wird beauftragt, dem Kulturausschuss Vorschläge für ein zukunftsträchtiges Finanzierungskonzept des Wuppertaler Sinfonieorchesters vorzulegen, damit dieser imageprägende und weit über die Grenzen Wuppertals hinaus anerkannte Kulturträger dauerhaft auf seinem hohen Niveau bestehen kann. Dieses Finanzierungskonzept ist von der Verwaltung spätestens bis zur Einbringung des Haushaltes 2012/13 und des neuen Haushaltssanierungsplans den Ratsgremien vorzulegen Begründung: Die eingehende Überprüfung und Bewertung...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 22. Dezember 2010
    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir brauchen eine höhere Unterstützung seitens des Landes für den Erhalt des Dreisparten-Theaters in Wuppertal. In diesen Punkt sind wir mit dem kulturpolitischen Sprecher der SPD Landtagsfraktion, Andreas Bialas, einer Meinung. Aus Sicht der GRÜNEN Ratsfraktion sollten wir aber zweigleisig fahren. Wir brauchen auch eine investive Unterstützung, um die Kultureinrichtungen baulich zu erhalten. Darum fordern wir eine Kulturpauschale, die genau wie die Sportpauschale wirken soll. Wenn sich der Kulturdezernent in einem ruhigen Moment von seinem Sportdezernenten beraten lassen würde, würde er feststellen, dass er in dieser Funktion als Sportdezernent diese Probleme im Bereich der Sanierung...
  • Anträge der Fraktion • 24. November 2010
    „Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Wuppertal bittet, folgenden Beschluss zu fassen: 1. Der Rat der Stadt Wuppertal bekennt sich zum Wuppertaler Schauspielhaus als architektonisch herausragendem Gebäude und setzt alles daran, das Schauspielhaus in öffentlicher Trägerschaft zu erhalten. 2. Der Rat der Stadt Wuppertal bekennt sich zum Wuppertaler 3-Sparten-Theater und setzt alles daran, das Theater in öffentlicher Trägerschaft zu erhalten. 3. Die Verwaltung wird gebeten, alle Möglichkeiten zum Erhalt des Schauspielhauses für die Wuppertaler Kultur zu prüfen und im Fachausschuss die Ergebnisse vorzulegen. 4. Der Rat der Stadt Wuppertal beauftragt die Verwaltungsspitze, sich bei der Landesregierung NRW für...
  • Pressemitteilungen • 8. November 2004
    Gerta Siller und Peter Vorsteher, FraktionssprecherInnen: „Wir halten es für außerordentlich wichtig, dass Informationen über die politische Ausrichtung der Republikaner möglichst weit verbreitet werden, in diesem Fall über „Was den Deutschen in der Seele weh tut. Eine Reportage über den Einzug der Republikaner in den Wuppertaler Stadtrat“. Im Interview werden äußerst bedenkliche Aussagen getätigt, Hintergrundinformationen runden die Produktion ab.“ Das Medienprojekt, das kürzlich mit dem Jugendkulturpreis NRW ausgezeichnet wurde, verdeutlicht in der aktuellen Produktion die politische Grundhaltung der Republikaner. Insbesondere der republikanische Stadtverordnete Pohlmann, der sich zu der rassistischen Äußerung hinreißen lässt, dass Einwanderung in Deutschland über die Kreißsäle stattfände, zeigt, wes...
  • Pressemitteilungen • 20. August 2004
    Peter Vorsteher, Fraktionssprecher der GRÜNEN Ratsfraktion dazu: „Ich fordere die Wuppertaler Stadtverwaltung auf, dieses höchst interessante kulturelle Highlight nicht zu verhindern. Es kann doch nicht sein, dass privates Engagement auf diese Art und Weise boykottiert wird. Für Wuppertal bedeutet die Veranstaltungsreihe des Rex-Theaters eine großartige kulturelle Bereicherung, die Vorstellungen werden sicher ausverkauft sein. Ich appelliere an den zuständigen Beigeordneten, das vorhandene öffentliche Interesse an attraktiven, kulturellen Veranstaltungen in unserer Stadt zur Kenntnis zu nehmen und die Menschen in unserer Stadt zu unterstützen, die das Image Wuppertals aufbessern, statt Wuppertal zur tiefsten Provinz verkommen zu lassen.“ ...
  • Pressemitteilungen • 17. Juni 2002
    "Die Ergebnisse des "Daberto-Gutachtens" müssen nun gründlich ausgewertet werden!" Dies fordert die Fraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN. Petra Lückerath, kulturpolitische Sprecherin, dazu: "Bevor endgültig über die Zukunft von Schauspiel- und Opernhaus entschieden wird, sollte ausreichend Zeit für eine breite kulturpolitische Diskussion bleiben. Dabei sollten sinnvolle Nutzungskonzepte erstellt werden, die zur stärkeren Belebung beider Häuser führen, ergänzend zu den Veranstaltungen der Wuppertaler Bühnen und des Tanztheaters. Keinesfalls darf man sich dabei auf Discos mit Käfigtanz und Schaumparties beschränken. Es gibt in Wuppertal ein reichhaltiges Angebot im Musik- und Theaterbereich und einen Bedarf an geeigneten Spielstätten. Auch der...
  • Pressemitteilungen • 20. Januar 2002
    Die GRÜNEN befürchten einen weiteren Rückgang der ohnehin schlechten BesucherInnenzahlen. Die kulturpolitische Sprecherin, Petra Lückerath, dazu: „Unabhängig davon, wie man zu Discoveranstaltungen im Theater steht, ist durch die Sylvesterveranstaltung ein ungeheurer Imageschaden für das Theater angerichtet worden. Ich habe nichts gegen Fremdvermietungen zur Einnahmeverbesserung der Bühnen, aber Sylvester ist dafür einfach ungeeignet. Theaterleitung und Aufsichtsrat hätten gut daran getan, sich für eine vom Theater ausgerichtete Feier mit Theaterstück und anschließendem Tanz, von mir aus auch Disco, zu entscheiden. Es ist offenbar unterschätzt worden, wie wichtig vielen Besucherinnen und Besuchern diese Tradition ist. Ein Theaterfest kann man nicht so einfach in die Oper...