Startseite > Themen (Seite 4)

Themen

Unsere Artikel zum Thema Umwelt

  • Anfragen der Fraktion • 15. April 2021
    Große Anfrage an den Ausschuss für Umwelt am 28.04.2021      Die Antwort finden Sie hier: Stand der Landschaftsplanung_Antwort Sehr geehrter Herr Christenn, im Gesetz zum Schutz der Natur in Nordrhein-Westfalen (Landesnaturschutzgesetz – LNatSchG NRW) von 2016 steht unter § 7 Landschaftsplan (zu § 11 des Bundesnaturschutzgesetzes), Absatz 1: (1) Die örtlichen Erfordernisse und Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele des Naturschutzes und der Landschaftspflege und zur Förderung der Biodiversität sind im Landschaftsplan darzustellen und rechtsverbindlich festzusetzen. Dabei sind die sich aus den Zielen des Naturschutzes und der Landschaftspflege nach § 1 des Bundesnaturschutzgesetzes ergebenden Anforderungen untereinander und gegenüber den sonstigen öffentlichen und privaten Belangen gerecht...
  • Pressemitteilungen • 29. März 2021
    Im vergangenen Jahr hat der Rat der Stadt finanzielle Mittel für ein Insektenschutzprogramm zur Verfügung gestellt. Iris Theuermann, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion: „Wir freuen uns sehr, dass die Stadtverwaltung mit der Umsetzung des Insektenschutzprogramms startet und die Bürgerinnen und Bürger mit einbezieht. Wuppertaler Gärten und Balkone sollen insektenfreundlicher werden. Dazu bietet die Stadt Praxisworkshops an, die vermitteln, wie Biotope gestaltet werden können. Zahlreiche Gärten, aber auch Balkone sind dafür geeignet, mit blühenden Pflanzen mehr Lebensräume für Insekten und andere Tiere zu schaffen. Dabei kommt es nicht auf die Größe an, sondern auf die richtige Auswahl geeigneter Pflanzen. Die Stadt bietet in Zusammenarbeit...
  • Anfragen der Fraktion • 23. März 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Verkehr am 27.04.2021 Die Antwort der Verwaltung finden Sie hier: L419_VO_0413_21_1_A_Antwort_auf_Anfragen L419_VO_0413_21_1_A_Anlage_Stellungnahme_der_Stadt_Wuppertal_vom_27_01_2021   Sehr geehrter Herr Ugurman, aufgrund des sich dramatisch auswirkenden Klimawandels und der Notwendigkeit einer das Klima schützenden Mobilitätswende müssen Planungen im Straßenbaubereich auf den Prüfstein gestellt werden. Das betrifft in Wuppertal auch den Ausbau der L 419 und der perspektivisch damit verbundenen Hochstufung zur Bundesautobahn. Durch die sogenannte Südtangente soll eine Verbindung zwischen der A46 und der A1 geschaffen werden, die durch den zu erwartenden großen Anstieg der täglichen Verkehrsmengen negative Auswirkungen auf Mensch, Natur, Klima, Luft und Lärm auslösen wird. Vor diesem...
  • Pressemitteilungen • 12. März 2021
    Derzeit laufen bei der Stadt Wuppertal die Ausschreibungen für die Einstellung von fünf Klimaschutzmanager*innen. Ulrich T. Christenn, Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt: „Endlich ist es soweit. Um die Maßnahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes IKSK umsetzen zu können, ist eine personelle Aufstockung zwingend notwendig. Bereits im vergangenen Sommer hat der Rat der Stadt das Klimaschutzkonzept verabschiedet. Jetzt gilt es die mehr als 100 Maßnahmen praktisch anzugehen. Das wollen auch den vielen Bürger*innen sehen, die sich im vergangenen Jahr aktiv an der Erstellung des IKSK beteiligt haben. Der Klimawandel schreitet unvermindert voran, wir dürfen keine Zeit verlieren. Um das Wuppertaler Ziel zu erreichen, bis 2035 klimaneutral...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 11. März 2021
    Heute ist es soweit: das Zukunftsbündnis von schwarz-grün stellt sein Arbeitsprogramm bis zum Ende der Ratsperiode 2025 vor. In der gestrigen GRÜNEN Mitgliederversammlung waren alle so von den Inhalten überzeugt, dass es einstimmig beschlossen wurde. Wir machen Wuppertal zukunftsfest: sozial, ökologisch und ökonomisch. Hier findet Ihr die Kooperationsvereinbarung. ...
  • Bezirksvertretung • 10. März 2021
    Antrag an die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg am 11.03.2021   Sehr geehrter Herr Lüppken, die vorliegende Voranfrage 5672/20 „Errichtung von 5 Einfamilienhäusern mit Garage –Triebelsheider Weg“ würde die endgültige Verschmelzung der bisher durch eine Grünschneise (Anlage 1) getrennten Wohngebiete faktisch besiegeln. Die Vernetzung zwischen zwei Freiräumen würde unterbrochen und der Förderung der Artenvielfalt entgegenstehen. Die Tatsache, dass sich an diesem Gebiet widersprüchliche Ausweisungen (Anlage 2, 3) befinden, sollte Anlass für eine gründlichere Einschätzung der Situation sein. Hinzu kommt, dass ein Bebauungsplanverfahren und damit fachliche Einschätzungen entfallen. Aus diesem Grund beantragen wir, die Bezirksvertretung möge folgenden Beschluss fassen: 1. Die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg beauftragt die Verwaltung, die geplanten Bauvorhaben in...
  • Bezirksvertretung • 10. März 2021
    Anfrage an die Bezirksvertretung Uellendahl-Katernberg am 11.03.2021 Die Antwort der Verwaltung finden Sie hier. Sehr geehrter Herr Lüppken, in den am 11.01. und 05.02.2021 übersandten Liste der beantragten Bauvorhaben sind erstmals drei Bauanträge enthalten (Aktenzeichen 6249/20, 6250/20 und 672/21), die für drei Grundstücke im Bebauungsplan 1223 gelten sollen. Der Bebauungsplan ist mit einer Normenkontrollklage angegriffen. Die Stadt hat Infrastrukturmaßnahmen als grundsätzliche Voraussetzungen für einen möglichen Baubeginn benannt (Anlage 2 zum Satzungsbeschluss zu VO/1048/19). Die Stadt hat zudem eine Anzeige über planungsrelevante Arten (Waldkauz) erhalten. Diese hat sie zum Anlass genommen und die Biologische Station Mittlere Wupper gebeten, sich kurzfristig vor Ort die aktuelle Situation anzusehen und...
  • Pressemitteilungen • 22. Februar 2021
    Jetzt ist Zeit, nachhaltige Alternativen zur Abraumhalde zu finden – Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Wuppertaler Stadtrat begrüßt die Ankündigung der Firma Oetelshofen, ihre Pläne zu Rodung von mehr als 5 Hektar Wald zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu forcieren. Die Rodung sei nach Angaben der Firma notwendig, um eine bestehende Abraumhalde zu erweitern und den Abbau von Kalk weiter zu ermöglichen. „Der Einsatz unseres Oberbürgermeisters Uwe Schneidewind zeigt Wirkung“, erklärt Ulrich T. Christenn, Vorsitzender des Umweltausschuss und klimapolitischer Sprecher der GRÜNEN-Fraktion. „Gemeinsam mit ihm haben wir GRÜNE in den vergangenen Wochen intensive Gespräche mit allen Beteiligten rund um das Waldgebiet im...
  • Anfragen der Fraktion • 2. Februar 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Umwelt am 17.02.2021 Die Antwort der Verwaltung finden Sie hier: Antwort_Osterholz   Sehr geehrter Herr Christenn, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen: Welche Naturschutzbehörde ist für die Kontrolle der festgesetzten Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen im Bereich der Kalkwerke Oetelshofen zuständig? Welche Ausgleichs- und Kompensationsmaßnahmen wurden bisher festgesetzt und umgesetzt? Welche Vorkommen von Rote Liste Arten sind in diesem Bereich verzeichnet? Sind in dem  Waldgebiet, das bei einer Genehmigung der Erweiterung der Halde Osterholz, gerodet werden soll, bereits festgelegte Ausgleichsmaßnahmen betroffen? Falls ja, welche Auswirkungen sind zu erwarten? Welche durch den Klimawandel...
  • Bezirksvertretung • 2. Februar 2021
    Gemeinsamer Antrag der Fraktionen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP und der Freie Wähler / WfW in den Bezirksvertretungen zur Sitzung der Bezirkvertretung Heckinghauen am 02.02.2021 Beschlussvorschlag Die Verwaltung (Ressort 103) wird gebeten, zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Heckinghausen eine Liste von Baumstandorten vorzulegen, bei denen eine Nach- oder Neupflanzung bisher nicht erfolgen konnte. Unterschrift: Ilona Schäfer                  Lars Niggemann                   Bettina Lünsmann Begründung Wie den Mitgliedern der Bezirksvertretung bekannt ist, stehen der Verwaltung nicht ausreichend Mittel zur Verfügung, um bei notwendigen Baumfällungen im Stadtgebiet Nachpflanzungen vornehmen zu können. Da innerstädtische Bäume aus ...