Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Kinder

  • Anträge der Fraktion • 3. Mai 2021
    Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, DIE LINKE und Freie Wähler zum Hauptausschuss am 06.05.2021 und zum Rat der Stadt Wuppertal am 10.05.2021 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Fraktionen von CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, DIE LINKE und Freie Wähler beantragen, der Hauptausschuss und der Rat der Stadt mögen folgenden Beschluss fassen: Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Akquise von neuen Erzieher*innen zu entwickeln. Dabei soll insbesondere auch die Ausweitung der Auszubildendenstellen sowie die Gewinnung von Bewerber*innen anderer Berufsgruppen geprüft und den zuständigen Ausschüssen ein regelmäßiger Bericht über die personellen Entwicklungen vorgelegt werden. Begründung: In Wuppertal sind in den letzten Jahren...
  • Anträge der Fraktion • 19. April 2021
    Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Jugendhilfeausschuss am 27.04.2021, an den Hauptausschuss am 06.05.2021  und an den Rat der Stadt Wuppertal am 10.05.2021 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrter Herr van Bebber, die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen, der Jugendhilfeausschuss, der Hauptausschuss und der Rat der Stadt mögen folgenden Beschluss fassen: Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Akquise von neuen Erzieher*innen zu entwickeln. Dabei soll insbesondere auch die Ausweitung der Auszubildendenstellen sowie die Gewinnung von Bewerber*innen anderer Berufsgruppen geprüft und den zuständigen Ausschüssen ein regelmäßiger Bericht über die personellen Entwicklungen vorgelegt werden. Begründung: In Wuppertal sind...
  • Pressemitteilungen • 15. April 2021
    „Mit dem Vorschlag von Uwe Schneidewind liegen nun für das Johannes-Rau-Gymnasium und die ELSE zwei innovative Lösungen auf dem Tisch. Für die dringend zu sanierende Gesamtschule ELSE könnte zudem durch die Nutzung des ehemaligen Fernmeldeamtes an der Briller Straße ein deutlich früherer Sanierungsbeginn möglich sein. Wir hoffen, dass die Verhandlungen mit der Telekom erfolgreich ausgehen. Das ehemalige Fernmeldeamt umfasst ausreichend Fläche für einen Ersatzschulstandort und auch einen Platz für den Schulhof. Es gibt dort große Räume, die zu Klassenräumen umgebaut werden könnten“, so Caterina Zinke, schulpolitische Sprecherin der Ratsfraktion.“ Paul Yves Ramette, Fraktionsvorsitzender, ergänzt: „Wir freuen uns, dass das Gelände der ehemaligen Pädagogischen Hochschule...
  • Anfragen der Fraktion • 15. April 2021
    Große Anfrage an den Jugendhilfeausschuss am 27.04.2021   Sehr geehrter Herr van Bebber, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet um Beantwortung folgender Fragen in der o.a. Sitzung: Wie viele Meldungen nach §8a SGB VIII gab es in den Jahren 2019 und 2020 jeweils? Bitte mit Aufschlüsselung in wie vielen Fällen davon etwaig mehrfach innerhalb des abgefragten Zeitraums eine §8a-Meldung erfolgte. Für die Jahre 2019 und 2020: Wie viele Inobhutnahmen nach §42 SGB VIII erfolgten durch das BSD? Bitte mit Aufschlüsselung in wie vielen Fällen davon im Vorfeld eine §8a-Meldung erfolgt ist. Für die Jahre 2019 und 2020: In wie vielen vom BSD betreuten Fällen, unabhängig ob...
  • Pressemitteilungen • 14. April 2021
    Die Ratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt das von der Verwaltung neu geschaffene Kinderbetreuungsportal der Stadt als zeitgemäße Ergänzung des städtischen Service-Angebotes. Familien können ihre Kinder nun unbürokratisch online für städtische Kindertageseinrichtungen vormerken lassen. Dafür hatte sich die GRÜNE Ratsfraktion in der Vergangenheit stark gemacht. Verena Gabriel, GRÜNE Sprecherin für Digitalisierung: “Das Kinderbetreuungsportal erleichtert es den Familien sich einen Überblick zu verschaffen. Die intelligente Digitalisierung von Verwaltungsstrukturen bietet Familien Flexibilität und vereinfacht die Prozesse.“ Iris Theuermann, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der GRÜNEN ergänzt: „Wünschenswert wäre zeitnah eine Erweiterung der Funktionen, damit auch eine Vormerkung in Einrichtungen freier Träger und der Kindertagespflege möglich ist. Hier werden...
  • Anfragen der Fraktion • 1. April 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Jugendhilfeausschuss am 27.04.2021     Sehr geehrter Herr van Bebber, wir bitten die Verwaltung um die Beantwortung der folgenden Fragen zur Sitzung des Jugendhilfeausschusses: Gab es während der Corona-Pandemie Zeiten, in denen die Regelbetreuung oder die reduzierte Notbetreuung aufgrund von Personalmangel nicht aufrecht erhalten werden konnte? Mussten z.B. ganze Gruppen geschlossen werden? Falls ja, wie lange dauerten diese Perioden? Wie wurden die Eltern darüber informiert? Gab es im letzten Jahr Situationen, in denen der sonst geltende Personalschlüssel von mindestens 2 pädagogischen Fachkräften pro Gruppe unterschritten wurde? In wie vielen Einrichtungen kam es zu derartigen Situationen und wie häufig? Was ist die Strategie...
  • Anfragen der Fraktion • 1. April 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Jugendhilfeausschuss am 27.04.2021      Sehr geehrter Herr van Bebber, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet um Beantwortung der folgenden Fragen zur nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses: Wieviel besetzte und unbesetzte Urlaubs- und Krankheitsvertretungsstellen (Springerstellen) gibt es bei städtischen Kitas? Wie viele Stellen von pädagogischen Fachkräften waren am 01. Januar 2019 und sind im Vergleich zum 31. März 2021 unbesetzt? Gibt es eine Veränderung im genannten Zeitraum und wenn ja, wie ist diese verlaufen? Wie sieht die Altersdemographie bei den Angestellten zum Stand 31. März 2021 aus? Gibt es bezüglich der Personalausbildung und -gewinnung eine Zusammenarbeit mit den relevanten Lehrstühlen der...
  • Pressemitteilungen • 25. März 2021
    Ein Bilderbuch für die Kleinen in Quarantäne Zwei Bilderbücher zeigen kindgerecht, was Quarantäne bedeutet und wie ein Coronatest funktioniert. Die GRÜNEN möchten, dass auch Wuppertaler Kinder in deren Genuss kommen. Dagmar Liste-Frinker, Bürgermeisterin: „Als ich die beiden Bilderbücher gesehen habe, war ich sehr beeindruckt. Sie sind sehr liebevoll illustriert. Die zentrale Figur darin ist Karl, dessen Tante beim Gesundheitsamt als ´Corona-Detektivin´ arbeitet und ihm alles rund um die Pandemie erklärt und ihm so auch Ängste nimmt. Die Idee und Realisierung des Bilderbuches verdanken wir einem sehr kreativen Team des Kreises Steinfurt. Der dortige GRÜNE Beigeordnete für Gesundheit, Tilman Fuchs, hat uns erlaubt,...
  • Anfragen der Fraktion • 23. März 2021
    Große Anfrage der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Soziales, Familie und Gesundheit am 20.04.2021    Sehr geehrte Herr Ramette, laut aktuellen Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein ist die ärztliche Versorgung mit 101 % Deckungsgrad in Wuppertal zur Zeit noch recht gut. Dies darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass durch den demografischen Wandel vor allem im Hausärzt*innenbereich in den kommenden Jahren eine starke Fluktuation an Kassensitzen bevorsteht. Bereits 2015 hat sich die Gesundheits- Alters- und Pflegekonferenz mit dem Thema befasst und Strategien überlegt, wie niederlassungswillige Ärzt*innen nach Wuppertal zu holen seien. Dazu sollte u.a. das Wuppertal Marketing beitragen. In diesem Zusammenhang bittet...
  • Pressemitteilungen • 9. Februar 2021
    Schulen mit besonderem Bedarf brauchen besondere Unterstützung Für die morgen stattfindenden Ausschuss für Schule und Bildung plant der Schuldezernent Dr. Stefan Kühn (SPD) mit dem Schulverwaltungsamt eine Anhebung der Klassenrichtzahl, die die Anzahl der Schüler*innen pro Klasse festlegt. Caterina Zinke, schulpolitische Sprecherin: „Die Nachricht, dass die Schulverwaltung die Klassenrichtzahl von 27 auf 29 Schüler*innen auch für inklusive Schulklassen hochsetzt, hat uns genauso überrascht wie die Gesamtschulleiter*innen, die sich vehement gegen diese Veränderung aussprechen. Vor allem die Kurzfristigkeit der Kommunikation seitens des Stadtbetriebes ist ärgerlich und nicht hinnehmbar. Ein solches Vorgehen ist auch kein gutes Signal für die Arbeit an den Schulen, der inklusive...