Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Landwirtschaft

  • Pressemitteilungen • 26. März 2015
    Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lehnt die Erweiterung des Hühnerstalls am Fettenberger Weg für die Haltung von mehr als 35.000 Legehennen statt zur Zeit knapp 15.000 ab. „Schon die jetzige Situation mit knapp 15.000 Legehennen in einem Stall im Landschaftsschutzgebiet empfinden wir als einen unverhältnismäßigen Eingriff, der nicht unseren Vorstellungen von bäuerlicher Nutztierhaltung entspricht“, so Bettina Brücher, Vorsitzende des Umweltausschusses. „Da der Stall bereits überdimensioniert gebaut wurde, hatten wir schon vermutet, dass von vornehinein  eine Aufstockung der Anzahl eingestallter Hühner geplant war. Eine Aufstockung auf die Haltung von 35.000 Hühnern ist nicht artgerecht, unökologisch und daher auch nicht zukunftsfähig. Wir erwarten von...
  • Aktuelles aus der Ratsfraktion • 11. März 2015
    Rede unserer Bürgermeisterin Bettina Brücher in der Sitzung des Rates am 09.03.2015   Herr Oberbürgermeister, meine Damen und Herren, die Stellungnahme der Stadt Wuppertal zum Regionalplan-Entwurf beinhaltet Aussagen, die meine Fraktion mittragen kann. Das bezieht sich z.B. auf die Kritik an der Streichung von regionalen Grünzügen oder an der  Streichung von innerstädtischen Grünflächen als Bereiche zum Schutz der Landschaft und der landschaftsorientierten Erholung. Wir kritisieren dagegen, dass die Fläche der Kleinen Höhe immer noch als Gewerbefläche im Entwurf des Regionalplanes enthalten ist, obwohl sie  als landwirtschaftliche Fläche genutzt und wichtige ökologische Funktionen innerhalb eines regionalen Grünzuges erfüllt. Der Klimawandel schreitet unaufhaltsam voran und der Verlust der...
  • Pressemitteilungen • 14. August 2014
    Wuppertal wird grüner und essbarer, davon konnte sich die GRÜNE Ratsfraktion am vergangenen Montag überzeugen. Niklas Brandau von der Initiative Utopiastadtgarten übernahm die Führung durch den direkt am Mirker Bahnhof gelegenen Garten, den er mit zehn engagierten Menschen mit grünem Daumen seit September letzten Jahres geplant und mit dem Säen von essbaren Pflanzen in die Tat umgesetzt hat. Der Anbau von Nutzpflanzen wird so wieder in die Stadt zurückgeholt und für die Bürger*innen erfahrbar gemacht. Eine Zusammenarbeit mit der Alten Feuerwache ist geplant, damit Kinder und Jugendliche nicht nur Tiefkühlspinat oder Pommes, sondern das Gemüse auch im Originalzustand ansehenkönnen. Bettina Brücher, umweltpolitische Sprecherin...
  • Anfragen der Fraktion • 18. September 2013
    Die Antwort der Verwaltung finden Sie in dieser PDF-Datei Antw_Kl_Hoehe Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, nach Auswertung der Antwort auf die Anfrage VO/0536/13 „Kosten und Nutzen der Kleinen Höhe“ ergeben sich weitere Fragen, um deren Beantwortung die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  in der Ratssitzung am 30.09.13 bittet: Welche Kosten verursachten die letzte Umweltverträglichkeitsprüfung 2008, die Vermarktungskonzepte sowie der Personalaufwand in Zusammenhang mit der Kleinen Höhe? Mit einer Nutzungsentschädigung in Höhe von 2.833,83 Euro pro Jahr erzielt die Stadt Wuppertal seit 2006 Einnahmen von ca. 71 Euro pro ha/Jahr, ein Preis, der deutlich unter den durchschnittlichen Pachtpreisen in NRW liegt. Diese lagen 2010 bei 402 Euro...
  • Pressemitteilungen • 17. Juli 2013
    Die GRÜNE Landtagsabgeordnete Jutta Velte und die Wuppertaler Stadtverordneten der GRÜNEN Gerta Siller und Bettina Brücher informierten sich gestern bei dem Vorsitzenden, Herrn Ernst, und dem Pressesprecher der Kreisimkerschaft, Herrn Sieben, in der Gartensiedlung „Vorm Eichholz“ über die Arbeit mit Bienen. „Der Einblick in die Imkerei war sehr interessant und aufschlussreich“ so die GRÜNE Landtagsabgeordnete Jutta Velte. „Imkerinnen und Imker leisten durch viele Stunden ehrenamtlicher Arbeit einen äußerst wichtigen Beitrag für ein funktionierendes Ökosystem. Monokulturen, der Verlust von blühenden Ackerpflanzen, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, wie den Neonicotonoiden, der Eintrag von Schadstoffen und insektenvernichtende Bewirtschaftungsmethoden führen zur Schwächung der Bienen und erschweren...
  • Pressemitteilungen • 10. Juli 2013
    Das Vorhaben, in Wuppertal-Dönberg eine weitere Massentieranlage für Legehennen zu bauen, stößt bei Anwohnerinnen, Anwohnern und bei den politischen Parteien auf großen Widerstand. „Nachdem bereits am Fettenberger Weg im Landschaftsschutzgebiet ein Hühnerstall mit knapp 15.000 Legehennen errichtet worden war, hat die Nachricht über einen geplanten weiteren Hühnerstall am Stürmannsweg für große Empörung gesorgt“, so Bettina Brücher, Vorsitzende des Umweltausschusses. „Wir GRÜNEN haben kein Verständnis dafür, dass die gesetzliche Grundlage für solche Vorhaben nicht längst abgeschafft worden ist.“ „Seit Jahren erleben wir einen Boom von Massentierhaltungsanlagen im ländlichen Raum. Die Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatte schon 2010 einen Gesetzentwurf eingebracht, der die...
  • Anfragen der Fraktion • 7. Juni 2013
    Anfrage an den Rat der Stadt Wuppertal am 15.07.2013 Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: AntwKleineHoehe Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, jahrzehntelang dauert nun die Diskussion um die Nutzung der Kleine Höhe an. Sie sollte Gewerbegebiet, dann Wohnbaufläche, Fläche für Windkraftanlagen oder für eine Forensik werden. Die Planungen änderten sich, nur eines ist in den letzten Jahren konstant geblieben: Die Kleine Höhe wird als landwirtschaftliche Fläche genutzt und kann ihre wichtige ökologische Funktion als Teil eines regionalen Grünzuges erfüllen. Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN um die Beantwortung der folgenden Fragen: In welcher Höhe hat die Stadt Wuppertal Finanzmittel in den vergangenen...
  • Pressemitteilungen • 11. Juli 2012
    Durch eine Anfrage an den Rat der Stadt Wuppertal möchte die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erfahren, warum der Petitionsausschuss des Landtages an der Rechtmäßigkeit einer Baugenehmigung für drei Landarbeiterwohnungen im Außenbereich am Fettenberger Weg zweifelt. „Gebäude im Außenbereich dürfen nur im Ausnahmefall gebaut werden“, so Bettina Brücher, Vorsitzende des Umweltausschusses. „Beispielsweise sind Landwirte laut Baugesetzbuch privilegiert und können Erweiterungen ihres landwirtschaftlichen Betriebes ausführen. Der Petitionsausschuss des Landtages hat sich nun mit Wohngebäuden befasst, die am Fettenberger Weg ursprünglich für Landarbeiter errichtet worden sein sollen.“ Der Petitionsausschuss schließt sich jedoch einer Stellungnahme der Landesregierung NRW an, die die Rechtmäßigkeit der Baugenehmigung in Zweifel...
  • Anfragen der Fraktion • 11. Juli 2012
    Anfrage an den Rat der Stadt Wuppertal am 17.09.2012 Die Antwort finden Sie in dieser PDF-Datei: AntwortBaugenehmigungFettenbergerWeg                Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, an den Petitionsausschuss des Landtages NRW wurde eine Petition  gestellt, mit der Bitte um Überprüfung einer Baugenehmigung für die privilegierte  Errichtung von 3 Landarbeiterwohnungen im Außenbereich auf dem Grundstück Fettenberger Weg 150. Der Petitionsausschuss des Landtags NRW hat sich mit Beschluss vom 12.06.12 einer Stellungnahme der Landesregierung angeschlossen. Demnach spricht viel dafür, dass die erteilte Baugenehmigung für die Gebäude im Außenbereich der Stadt Wuppertal als rechtswidrig anzusehen ist. Vor diesem Hintergrund bittet die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN die Verwaltung um Beantwortung folgender...