Startseite > Themen

Themen

Unsere Artikel zum Thema Heckinghausen

  • Pressemitteilungen • 27. April 2016
    Die GRÜNE Ratsfraktion freut sich, dass das Bleicherfest entgegen Aussagen von gestern doch noch gute Aussichten hat, dieses Jahr stattzufinden. Die Stadt hat heute bei einem Krisengespräch ihre Hilfe zugesagt. Marc Schulz, Fraktionsvorsitzender: „Wir freuen uns sehr über diese positive Nachricht. Die kurzfristig von der Stadt eingereichten Sicherheitsauflagen können wohl doch umgesetzt werden, weil alle an einem Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen. Grundsätzlich muss aber hinterfragt werden, warum in Wuppertal in jüngster Zeit vermehrt Großveranstaltungen wie der Vohwinkeler Flohmarkt oder das Integrationsfest auf der Trasse mit enormen Problemen aufgrund der Sicherheitsauflagen zu kämpfen hatten. Hier sehen wir die Stadt in der Verantwortung, eine...
  • Bezirksvertretung • 12. Februar 2015
    Zum heutigen Artikel in der Westdeutschen Zeitung „Bezirksbürgermeister: „Kein Rückbau der Heckinghauser Straße“ erklärt der stellvertretende Bezirksbürgermeister Heckinghausens und Vorstandssprecher der Wuppertaler Grünen, Guido Mengelberg: Bei dieser Negativschlagzeile handelt es sich keinesfalls um die Wiedergabe der Meinung der Heckinghauser Bürgerinnen und Bürger, sondern lediglich um die Meinung der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung. Wir Grüne fordern eine intelligente Lösung der Verkehrsprobleme auf der Heckinghauser Straße, die insbesondere dem Umstand Rechnung trägt, dass die stärkste Belastung von ein- und auspendelndem Verkehr montags bis freitags vormittags bzw. nachmittags im Berufsverkehr ausgeht. Hier könnte z. B. durch eine intelligente Richtungssteuerung ein dreispuriger Verkehr in bestimmten...
  • Pressemitteilungen • 2. April 2014
    Die GRÜNE Ratsfraktion informierte sich am Montag, den 31.03. im Stadtteiltreff Heckinghausen über die aktuelle Entwicklung von Ideen zur Sozialen Stadt. Anja Liebert, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Schon der Gang in das Stadtteiltreff hat uns beeindruckt, denn der Spielplatz war voller Kinder mit ihren Eltern, auch im Gebäude ging es mit vielen Jugendlichen lebhaft zu. Das ist ein schöner Beweis dafür, dass der Stadtteiltreff hervorragend verankert ist und sehr gut angenommen wird.“ Im Gespräch mit dem Sprecher des Bürgerforums Heckinghausen, Guido Mengelberg, und Jutta Schultes, der städtischen Koordinatorin für Stadtteilentwicklung und das Projekt Soziale Stadt Oberbarmen/Wichlinghausen, wurde schnell klar, dass die Menschen in Heckinghausen sehr...
  • Anfragen der Fraktion • 23. April 2012
    Anfrage an die Bezirksvertretung Heckinghausen zur Sitzung am 08.05.2012 Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, die Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN bittet um Beantwortung folgender Fragen durch die Verwaltung der Stadt Wuppertal und die Wuppertaler Stadtwerke: Ist es möglich, den Heckinghauser Gaskessel als Standort zur Gewinnung von Solarstrom auszurüsten und das Umfeld ggf. zur Einrichtung von Solarstrom-Tankstellen für Elektrofahrzeuge zu nutzen? Wenn ja, welche Voraussetzungen müssten erfüllt sein? Begründung erfolgt mündlich. Mit freundlichen Grüßen Jörg Liesendahl Bezirksvertreter 2. stellv. Bezirksbürgermeister     ...
  • Bezirksvertretung • 23. April 2012
    Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, die Fraktion Bündnis 90 / Die GRÜNEN bittet um Beantwortung folgender Fragen durch die Verwaltung der Stadt Wuppertal und die Wuppertaler Stadtwerke: Ist es möglich, den Heckinghauser Gaskessel als Standort zur Gewinnung von Solarstrom auszurüsten und das Umfeld ggf. zur Einrichtung von Solarstrom-Tankstellen für Elektrofahrzeuge zu nutzen? Wenn ja, welche Voraussetzungen müssten erfüllt sein? Begründung erfolgt mündlich. Mit freundlichen Grüßen Jörg Liesendahl Bezirksvertreter 2. stellv. Bezirksbürgermeister     ...
  • Bezirksvertretung • 5. Januar 2012
    Anfrage an die Bezirksvertretung Heckinghausen 08.11.2011 Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Bezirksvertreter, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bittet um Beantwortung folgender Fragen: Liegen der Verwaltung Erkenntnisse über mögliche Altlasten / Altablagerungen im Bereich des Bolzplatzes Mohrenstraße bzw. des Stadtteiltreff Heckinghausen vor?Wenn ja: Worauf sind diese zurück zu führen und welche Gefahren gehen davon aus? Wenn ja: Welche Maßnahmen hat die Stadt Wuppertal ergriffen, um auszuschließen, dass aus diesen im Boden befindlichen Stoffen gesundheitliche Gefahren für die AnwohnerInnen und die NutzerInnen ausgehen? Liegen der Verwaltung Erkenntnisse zur Feinstaub-Belastung / Staubbelastung vor, die von der jetzigen Nutzung als Lagerplatz der Fa. Jacobi auf...
  • Bezirksvertretung • 22. Dezember 2011
    Umweltbelastungen im Bereich des Stadtteiltreffs Heckinghausen/Bolzplatz Mohrenstraße Anfrage an die Bezirksvertretung Heckinghausen Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Bezirksvertreter, die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  bittet um Beantwortung folgender Fragen 1.         Liegen der Verwaltung Erkenntnisse über mögliche Altlasten / Altablagerungen im Bereich des Bolzplatzes Mohrenstraße  bzw. des Stadtteiltreff Heckinghausen vor? Wenn ja: Worauf sind diese zurück zu führen und welche Gefahren gehen davon aus? Wenn ja: Welche Maßnahmen hat die Stadt Wuppertal ergriffen, um auszuschließen, dass aus diesen im Boden befindlichen Stoffen gesundheitliche Gefahren für die AnwohnerInnen und die NutzerInnen ausgehen? 2.         Liegen der Verwaltung Erkenntnisse zur Feinstaub-Belastung / Staubbelastung vor, die von der jetzigen...
  • Pressemitteilungen • 13. März 2009
    Bettina Brücher, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion Vorsitzende des Umweltausschusses: „Die Fraktionen von SPD und CDU sowie der zuständige Beigeordnete Meyer sehen keinen Handlungsbedarf und verweigern sich konstruktiven Lösungen. Die Interessen betroffener AnwohnerInnen der Albertstraße, die schon seit Jahren darauf hoffen, dass sie von einem Teil der Strahlenbelastung befreit werden, spielen anscheinend keine Rolle mehr. Dabei wurde bereits geplant, die Mobilfunkanlage an der Alberstraße so umzurüsten, dass die bergseitige Strahlung abgeschaltet wird. Stattdessen wäre es möglich gewesen, am Schenkendorfplatz an der Lortzingstraße einen neuen Mast zu errichten, der die fehlende Leistung aufnehmen kann. Dazu wird es jetzt nicht kommen, da die...