Startseite > Kunst im öffentlichen Stadtgebiet

Kunst im öffentlichen Stadtgebiet

2. Juni 2021

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN an den Ausschuss für Kultur am 09.06.2021 

Sehr geehrter Herr Dr. Köster,

die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen, der Kulturausschuss möge folgendes beschließen

1. Die Verwaltung wird gebeten, eine Auflistung zu erstellen, auf welchen öffentlichen Flächen sich Kunst im Wuppertaler Stadtgebiet befindet.
2. Die Verwaltung möge auch darüber berichten, welche Maßnahmen sie unternimmt, um sog. subkulturelle Angebote, wie z.B. Street-Art oder Graffiti-Art angemessen zu fördern.
3. Die Verwaltung wird aufgefordert dafür Sorge zu tragen, dass die Potentiale von Kunst im öffentlichen Stadtgebiet in das Stadt-Marketing einbezogen werden, etwa durch besondere Rundgänge und Auszeichnung in Stadtplänen etc.

Begründung:
CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich für eine Stärkung der Kunst im öffentlichen Raum ein. Dazu gehört es, dass die im öffentlichen Raum befindliche Kunst auch stärker in das Stadt-Marketing einbezogen wird. Durch das Aufzeigen und Bewusstmachen des Vorhandenseins von Kunst im öffentlichen Raum nehmen die Bürger ihre Stadt besser wahr, öffentliche Flächen werden aufgewertet und die Lebensqualität einzelner Viertel und damit die Attraktivität der gesamten Stadt nimmt zu.

Dazu gehört es nach Ansicht von CDU und Bündnis 90/Grüne auch, dass sog. subkulturelle Angebote, wie beispielsweise Street-Art oder Graffiti-Art, eine angemessene Förderung erfahren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Buntrock                                                     Marcel Gabriel Simon
CDU-Fraktion                                                         Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN